Für alle Beteiligten die beste Ladelösung
Vermieter Christian Huber mit Mieter Fabian Mende und dem Fachspezialisten für Energielösungen Matthias Ostermeier
100%
4 min
02.03.2021

Die Familie Mende aus Urtenen-Schönbühl fährt seit einigen Monaten elektrisch. Der Entscheid war schnell gefällt, eine entsprechende Ladelösung rasch installiert – nicht zuletzt dank einem Vermieter mit Weitsicht.

«Für mich war immer klar, dass irgendwann der erste Mieter mit einem Elektroauto vorfahren würde», sagt Landwirt Christian Huber. «Deshalb fand ich es als Hausverwalter und Vermieter wichtig, mich mit diesem Thema zu befassen.» Diese aufgeschlossene und weitsichtige Haltung kommt Fabian und Rachel Mende mit ihrem bald zweijährigen Töchterchen nun zugute. Die junge Familie bewohnt eine der Wohnungen in Hubers umgebautem Bauernhaus und fährt seit einigen Monaten elektrisch.

Erste Begegnung mit Elektromobilität

«Im Herbst haben wir an der Mobility Week im Lyssach Center mehrere Elektroautos Probe gefahren», sagt Fabian Mende. «Die Beschleunigung, das Fahrgefühl und die ökologischen Aspekte dieser Antriebsform haben mich augenblicklich überzeugt.» Ein weiterer Vorteil der Elektromobilität: Die laufenden Kosten und der Unterhalt sind günstiger als bei einem Verbrenner. «Strom ist wesentlich günstiger als Benzin, an vielen Ladepunkten lädt man gar gratis. Zudem entfällt oft die Parkgebühr.»

Gut gefahren – auch mit dem Vermieter

Nach dem Schlüsselerlebnis an der Mobility Week ging alles ziemlich schnell. «Einen Monat nach der ersten Elektro-Testfahrt haben wir unseren durchaus noch intakten Benziner gegen ein Occasions-Elektroauto getauscht», sagt Fabian Mende. Eine ästhetisch-ökologische Anschaffung auf vier Rädern, die natürlich auch Vermieter Christian Huber, der mit Frau Katrin ebenfalls im Bauernhaus wohnt, nicht entgangen ist. Proaktiv hat er das Gespräch mit der Mietpartei gesucht, um sogleich allfällige Ladelösungen zu diskutieren und professionelle Beratung einzubeziehen. «Da ich Genossenschafter der Elektra bin und Mieterin Rachel Mende für das Unternehmen arbeitet, war rasch klar, dass das Know-how bezüglich Ladelösung nur ein Dorf weiter, in Jegenstorf, zu finden ist», so Huber.

Mieter Fabian Mende und sein Vermieter Christian Huber sitzen zufrieden im Elektroauto

Fabian Mende schwärmt vom Fahrgefühl und von den ökologischen Aspekten seines neuen Elektroautos. Vermieter Christian Huber bot Hand für eine optimale Ladelösung.

Die Zukunft fährt elektrisch

Mit dem Entscheid, auf E-Mobilität umzusteigen, liegen die Mendes im Trend. Der Absatz von Elektrofahrzeugen steigt ungebremst. Im vergangenen Jahr lag in der Schweiz gar ein E-Modell auf Platz zwei der meistverkauften Autos. «Nun sind Vermieter und Immobilienverwaltungen gefordert», sagt Matthias Ostermeier, Fachspezialist für Elektromobilität bei der Elektra. «Denn die Nachfrage nach Ladepunkten in Tiefgaragen und auf Mieterparkplätzen nimmt spürbar zu.» Ostermeier weiss genau, worauf es bei der Planung und Umsetzung von Ladelösungen ankommt: «Wichtig ist, dass die Anlage skalierbar ist, sodass sie nach und nach für zusätzliche Fahrzeuge ausgebaut werden kann.» Dabei nimmt das Lastmanagement eine zentrale Rolle ein. «Es verbindet die einzelnen Ladestationen, sodass sie untereinander kommunizieren können. So werden mehrere Autos gleichzeitig mit der optimalen Ladeleistung versorgt, ohne dass dabei die Stromversorgung innerhalb des Gebäudes überlastet wird.»

Lösungen für Eigentümer und Mieter

«Für mich war wichtig, nichts mit der Stromabrechnung zu tun zu haben», sagt Vermieter Christian Huber. Kein Problem, im Angebot der Elektra ist die verursachungsgerechte Verrechnung des Ladestroms über die Stromrechnung der jeweiligen Mietpartei inbegriffen, es entstehen also keine zusätzlichen Aufwände. «Zu beachten gilt es aber beispielsweise, dass Stockwerkeigentümer vor dem Einbau einer Ladelösung eine Einwilligung der Eigentümerversammlung benötigen. Ein wichtiger Punkt, den man nicht vergessen sollte», sagt Matthias Ostermeier, der bei der Elektra sozusagen die Funktion eines «Aufklärers» im Dienst der Elektromobilität hat. «Aber egal ob Besitzer, Verwalter oder Mieter: Das Ziel ist, unsere Kundinnen und Kunden sorgfältig zu informieren und zu begleiten, sodass keine unschönen Überraschungen auftauchen.»

Alle - die Mieter, der Vermieter und der Spezialist für Ladelösung - sitzen am Tisch und beraten sich
Elektra – Ihre Partnerin für Elektromobilität

Planen Sie den Umstieg aufs Elektroauto? Brauchen Sie eine Ladelösung für Ihr Eigenheim, Ihre Mieter oder fürs Unternehmen? Oder möchten Sie Ihr Elektroauto mit Strom vom eigenen Dach aufladen? Matthias Ostermeier, Fachspezialist Energielösungen bei der Elektra, berät Sie gerne.

Ein Mehrwert für alle Beteiligten

Ob an der Elektra-Ladestelle am Schönbühler Bahnhof, unterwegs, beim Arbeitgeber oder im Einkaufscenter: Bevor Familie Mende Anfang Jahr ihre eigene «Tankstelle» in Betrieb nehmen konnte, hat sie ihr Fahrzeug vorwiegend an öffentlichen Ladepunkten mit Strom versorgt. «Man findet immer irgendeine Station», sagt Fabian Mende. «Aber das Auto jederzeit daheim laden zu können, ist schon ein deutlicher Komfortgewinn.» Die Vorinvestition von ca. 8000 Franken ist mit dem Einbau der Basisinstallation getätigt. Zur Amortisation dieser Auslagen hat Christian Huber in Absprache mit den Mendes die Parkplatzmiete leicht erhöht. Die Kosten der Wallbox (rund 2500 Franken) hat die Mietpartei vollumfänglich übernommen. Huber kann die Tiefgarage jederzeit mit weiteren Ladestationen aufrüsten. «Damit steigere ich den Wert der Liegenschaft, zudem mache ich das Bauernhaus für die Mieter attraktiv.» Mehrere Vorteile also, die letztlich allen Beteiligten zugutekommen.

Ladelösungen für Eigenheimbesitzer und Vermieter: Ihre Vorteile im Überblick
  • Eine Ladeinfrastruktur steigert den Wert
    einer Immobilie und wird von Mietern immer
    stärker nachgefragt.
  • Skalierbare Ladelösungen können laufend
    erweitert werden.
  • Die Verrechnung läuft direkt über die Stromrechnung der Elektra.
  • Der Strom für Ihr Elektrofahrzeug stammt zu 100 % aus erneuerbaren Quellen – ein Grossteil davon aus PV-Anlagen in der Elektraregion.
Haben Sie Fragen zu unseren Ladelösungen für Elektroautos? Ich helfe Ihnen weiter.
Matthias Ostermeier
Fachspezialist Energielösungen
031 763 31 25
Autor Luk von Bergen
War dieser Artikel nützlich für Sie?

You've upvoted this article.

You've downvoted this article.

Werden Sie zum Energiewender – unser Newsletter

Mit unseren praktischen Tipps und inspirierenden Geschichten rund um die Themen erneuerbare Energie, Solarenergie und Elektromobilität. 4 × im Jahr in Ihren Posteingang – garantiert nicht öfter.