Energie sparen beim Kühlschrank
Tims Tipp zum Energie sparen
100%
3
06.09.2021

Die Privathaushalte verbrauchen in der Schweiz rund einen Drittel Strom. Das ist ganz schön viel. Umso höher ist das Sparpotenzial! Deshalb zeigt Ihnen Tim, wie Sie Energie und damit auch Geld sparen können.

Ich bin Tim. Heute verrate ich Ihnen 8 Tipps, wie Sie auf einfache Weise beim Kühlschrank Energie sparen können.
Viel Spass beim Lesen
Tim

  • Der Kühlschrank ist für bis zu ein Viertel des Stromverbrauchs im Haushalt verantwortlich! Achten Sie deshalb beim Kauf auf das Energielabel. Mit einem Gerät der grünen Effizienzklasse sparen Sie einiges an Energie.
  • Stellen Sie die Temperatur Ihres Kühlschranks auf 7° C ein und die des Gefrierfachs auf -18° C. Als Faustregel gilt: Ist die Butter streichbar, stimmt die Temperatur.
Tim steht am offenen Kühlschrank. Nachdem seine Eltern einen energieeffizienten Kühlschrank gekauft haben, sparen sie einiges an Energie und damit an Geld.
  • Entscheiden Sie sich für ein Kühlgerät mit einem No-Frost-System. Das System reduziert die Luftfeuchtigkeit im Gefrierraum, wodurch die Lebensmittel nicht bereifen und ein Abtauen des Gefrierraums entfällt – was nicht nur praktisch ist, sondern auch energiesparend. Denn wenn sich Eis bildet, nimmt die Leistung des Kühlschranks oder des Gefrierfachs ab und der Stromverbrauch zu.
  • Tauen Sie gefrorene Lebensmittel im Kühlschrank auf. So nutzen Sie die Kälte des Tiefgefrorenen und sparen Strom.
  • Lassen Sie warme Speisen dagegen erst abkühlen, bevor Sie diese in den Kühlschrank stellen.
  • Öffnen Sie den Kühlschrank nicht zu oft und nicht zu lange. Sammeln Sie beispielsweise Ihre Einkäufe und versorgen Sie, was in den Kühlschrank gehört, auf ein mal.
  • Und zu guter Letzt: Achten Sie darauf, dass die Türe immer gut geschlossen ist.
Autor Noëmi Bourquin
War dieser Artikel nützlich für Sie?

You've upvoted this article.

You've downvoted this article.

Werden Sie zum Energiewender – unser Newsletter

Mit unseren praktischen Tipps und inspirierenden Geschichten rund um die Themen erneuerbare Energie, Solarenergie und Elektromobilität. 4 × im Jahr in Ihren Posteingang – garantiert nicht öfter.