Stromprodukte

Wahltarif Laden: anmelden und sparen

Ein Mann mit Sporttasche blickt auf sein Handy und zieht dabei den Stecker seiner eigenen Ladestation aus dem Auto.

Ab 1.1.2022 gibt es den Wahltarif Laden

Die Zukunft fährt elektrisch! Daraus resultiert aber auch eine neue Herausforderung: Das Laden von E-Fahrzeugen stellt eine zusätzliche Belastung für das Stromnetz dar. Als Genossenschaft ist es unser Ziel, für alle Nutzerinnen und Nutzer unseres Netzes die bestmögliche Leistung zu erbringen. Langfristig geht das nur, wenn wir unseren Stromkonsum gut planen.

Deshalb startet Elektra vorausschauend mit einem ersten Produkt, das diesen Veränderungen Rechnung trägt, dem Wahltarif Laden. Wer den Wahltarif Laden nutzt, ist Besitzerin oder Besitzer eines Einfamilienhauses mit einer 11-­kW-Ladestation und lädt das Elektroauto dann, wenn nicht viel Strom verbraucht wird: tagsüber am Wochenende.

So entlasten Sie als E-Pionierin und E-Pionier das Stromnetz – und wir schenken Ihnen dafür 2 Rappen pro Kilowattstunde.

Drei mal Ja: Wenn Sie eine Wallbox haben, das Elektroauto mit 11 kW (dreiphasig) laden und darauf verzichten, das Auto währen 18 und 20 Uhr zu laden, ist der Wahltarif Laden genau der richtige Tarif für Sie.

«Geld sparen und das Netz bewusst entlasten!»

So funktioniert der Wahltarif Laden:

  • Sie verzichten darauf, Ihr E-Auto am Abend zwischen 18 und 20 Uhr zu laden. So entlasten Sie das Stromnetz.
  • Stattdessen laden Sie Ihr Elektroauto (11 kW) vorzugsweise am Samstag oder Sonntag zwischen 5 und 18 Uhr.
  • Denn während der Ladezeiten am Wochenende profitieren Sie von 2 Rappen Rabatt pro Kilowattstunde.
  • Ausserhalb der Bonus-Malus-Zeiten laden Sie ihr Auto wie gewohnt zum Basistarif.
Die Grafik zeigt, dass Kundinnen und Kunden mit dem Wahltarif Laden am Wochenende 2 Rappen pro Kilowatt vergünstigt laden können, das Laden während 18 Uhr bis 20 Uhr hingegen 2 Rappen pro Kilowatt mehr kostet.
Der Schalter zeigt statt auf den Basistarif auf den Wahltarif Laden. So profitiert die Kundin oder der Kunde von einem günstigeren Stromtarif, wenn sie oder er das Auto am Wochenende lädt.

Steigen Sie jetzt um!

Entscheiden Sie sich für den Wahltarif Laden. Sie entlasten damit als E-Pionierin und E-Pionier das Stromnetz und wir geben Ihnen dafür eine Preisermässigung von 2 Rappen pro Kilowattstunde.

Ich will den Wahltarif Laden

Preisblätter

Das Preisblatt zum Wahltarif Laden und zum Basistarif finden Sie in unserem Download-Bereich.

Sie brauchen noch Bedenkzeit? Kein Problem!

Haben Sie noch keine Ladestation oder sind Sie noch nicht sicher, ob der Wahltarif Laden etwas für Sie ist? Dann erinnern wir Sie gerne, wann der nächste Tarifwechsel möglich ist. Registrieren Sie sich für die Erinnerung Wahltarif Laden unkompliziert online.

Ob der Wahltarif Laden für Sie der richtige Tarif ist, können Sie bereits mit dem Kurzcheck herausfinden. Sollten doch noch Fragen offen sein, helfen die Antworten auf die FAQ zum Wahltarif Laden weiter.

Häufige Fragen: Wahltarif Laden

An wen sich der Wahltarif Laden richten

Für wen ist der Wahltarif Laden geeignet?

Der Wahltarif Laden ist für alle Kundinnen und Kunden mit einem Jahresverbrauch bis 50’000 kWh pro Jahr (Kunden im Tarif elektra b), einer 11-kW-Ladestation und einem Elektroauto mit einer Ladeleistung von 11 kW geeignet.

Kann ich den Tarif auch wählen, wenn ich meine eigene Solarenergie produziere und verbrauche?

Ja, der Netztarif – und damit der Wahltarif Laden – ist unabhängig vom Eigenverbrauch.

Können wir den Wahltarif Laden auch in einem Mehrfamilienhaus mit mehreren Ladestationen einsetzen?

Ja, das ist möglich. Grundbedingung ist, dass der Jahresverbrauch nicht über 50’000 kWh liegt.

Wir haben einen Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV). Können wir den Wahltarif Laden nutzen?

Ja, das ist möglich. Grundbedingung ist, dass der Jahresverbrauch nicht über 50’000 kWh liegt.

Messung und Abrechnung

Wie werden die Daten gemessen?

Für die Messung und Abrechnung ist der Einbau eines Smart Meters notwendig. Die Kosten für den Smart Meter und dessen Installation werden wie bisher von der Elektra übernommen.

Wie lange dauert der Wechsel zum neuen Wahltarif Laden?

Wenn Sie sich bis zum Ende des jeweiligen Quartals anmelden, profitieren Sie ab dem übernächsten Quartal vom neuen Wahltarif Laden.

Wie wird der Bonus-Malus berechnet?

Der Smart Meter ermittelt die Leistung pro Viertelstunde. Auf Basis dieses Lastprofils, d.h. auf den Gesamtenergieverbrauch pro Viertelstunde, wird der Bonus und Malus berechnet. Der Bonus-Malus tritt nur in Kraft, wenn die Leistung pro Viertelstunde höher als 8 kW ist.

Wann zahle ich einen Malus und wie viel?

Den Malus zahlen Sie nur, wenn Sie zwischen 18 und 20 Uhr mehr als 8 kW Energie beziehen.

Warum gibt es den Bonus nur am Wochenende?

Der Bonus – und Malus – richtet sich nach der Netzauslastung. Unser Ziel ist eine gleichmässige Netzauslastung. Dadurch lassen sich kostspielige Netzerweiterungen vermeiden, was sich wiederum positiv auf den Strompreis für unsere Kundinnen und Kunden auswirkt. Momentan ist das Stromnetz am Wochenende am wenigsten belastet. Deshalb belohnen wir diejenigen, die ihr Auto am Wochenende laden, mit einer Preisreduktion auf die Netzkosten.

Mein Energieverbrauch

Wie ist das Ladeverhalten meiner Ladestation beziehungsweise meines Autos?

Das Ladeverhalten ist abhängig vom Elektroauto und von der gewählten Wallbox. Handelsübliche Wallboxen unterstützen grundsätzlich eine Ladeleistung von 11 kW. Es gibt auch Elektroautos, die nicht mit 8 kW oder mehr geladen werden können.

Wie hoch ist die Leistung, wenn ich mein Auto nicht die ganze Viertelstunde lade?

Dies ist abhängig von der geladenen Leistung und der Dauer. Bei einer Ladeleistung von 11 kW muss die Ladung ca. 10 Minuten erfolgen.

Steuert die Elektra meine Ladestation?

Nein, die Elektra steuert die Ladestation nicht.

Zahle ich einen Malus, wenn mein Boiler zwischen 18 und 20 Uhr das Warmwasser aufbereitet?

Nur, wenn die Leistung pro Viertelstunde grösser als 8 kW ist. Elektroboiler in einem Einfamilienhaus haben meistens eine Leistung von rund 6 kW. Vorzugsweise wird jedoch der Boiler in der Malus-Zeit gesperrt. Damit können Sie sicherstellen, dass Sie keinen Malus bezahlen.

Welche Leistungsspitzen habe ich heute?

Das ist abhängig von Ihrem Energieverbrauch, Ihrer Heizung und Warmwasseraufbereitung.

Werden Sie zum Energiewender – unser Newsletter

Mit unseren praktischen Tipps und inspirierenden Geschichten rund um die Themen erneuerbare Energie, Solarenergie und Elektromobilität. 4 × im Jahr in Ihren Posteingang – garantiert nicht öfter.